">
Menü

Zurück zu alter Stärke

Zurück zu alter Stärke
Wenige Tage vor dem Trainingsauftakt unserer Ersten ist es nun auch dringend an der Zeit, die letztjährige Spielzeit einmal kurz Revue passieren zu lassen. Vorab: Nach der hochemotionalen und spannenden Saison 2015/2016, in der der Klassenerhalt erst am letzten Spieltag gesichert werden konnte, segelte unsere Mannschaft um den damaligen Neu-Coach Jörg Wenzel 34 Spieltage im ruhigen Fahrwasser. Mit einem am Ende hervorragenden dritten Rang konnte man alle Erwartungen im Vorfeld der Saison gar übertreffen. Da die Saison insgesamt viele Höhepunkte bot, soll sich dieser Rückblick auf die schönsten Highlights der Serie beschränken:

4. Spieltag:
Nach einem starken Start mit einem Remis und zwei Siegen konnte die Mannschaft am vierten Spieltag das erste echte Ausrufezeichen setzen. Auswärts gegen den hochambitionierten SV Heide setzte sich die Mannschaft aufgrund einer taktisch überragenden Leistung mit 1:0 durch und entführte einmal mehr drei Zähler vom Rotheweg.

15. Spieltag:
Derbyzeit in Atteln. Flutlicht. An einem kühlen Samstag-Abend gastiert unsere Elf beim starken Kontrahenten aus dem Altenautal. Nach einer 2-0 Führung zur Pause drehte der SVA auf und konnte das Ergebnis im zweiten Abschnitt schnell egalisieren. Nach einer erneuten Führung sowie der wiederum schnellen Ausgleich des SVA stellte Raphael Winter in der Nachspielzeit die Weichen auf Sieg. Eine scharfe Freistoßflanke bugsierten sich zwei Spieler des SVA ins eigene Gehäuse. Vom anschließenden Mannschaftsabend gibt es nur noch dunkle Erinnerungen.

17. Spieltag:
Letzter Spieltag. FC Nieheim. Dieses Szenario ist allen aus der vergangenen Spielzeit hinlänglich bekannt. Nur sollten an diesem Spieltag Anfang Dezember 2016 der seit zehn Spieltagen ungeschlagene FCN auf den Tabellenvierten SCB treffen. Wie sich die Zeiten ändern können. Und einmal mehr konnte die Mannschaft an diesem Tag ihrer Rolle als Favoritenschreck gerecht werden und den FCN mit einem 3-2 zurück in die Käsestadt schicken. Gegen das hochkarätig besetzte Team spielte sich der SCB von Beginn an in einen Rausch und konnte den Sieg zum Ende mit Glück und Verstand über die Ziellinie bringen. Durch diesen Dreier beendete die Mannschaft die Hinrunde auf einem fantastischen vierten Rang und befand sich in Lauerstellung zu den Kontrahenten auf Rang wie und drei.

19. Spieltag:
Das erste Meisterschaftsspiel im Kalenderjahr 2017 führte unseren SCB auf die ungeliebte Asche vom FC Peckelsheim-Eissen-Löwen. Und schon nach wenigen Sekunden war klar, dass der Höhenflug der Hinrunde keine Eintagsfliege war. Hat man in der Vergangenheit auf dem roten Rasen keine allzu guten Erfahrungen machen können, brannte unsere Mannschaft mit 6-0 ein wahres Feuerwerk ab. Zwar konnte der FC P-E-L zwischenzeitlich auf Augenhöhe agieren, war mit den sechs Toren am Ende aber noch gut bedient. So fiel der Startschuss zu einer ebenfalls sehr erfolgreichen Rückrunde, in der unsere Mannschaft die Punktausbeute der Hinrunde auf den Punkt genau bestätigen konnte (Hinrunde: 33 Punkte; Rückrunde 33 Punkte). In diesem Fall kann gewiss von Konstanz gesprochen werden.

23. Spieltag:
Dieser Spieltag sollte das wohl größte Highlight der Saison darstellen. Mit dem SuS Westenholz gastierte der designierte Landesligaaufsteiger und bis dahin ungeschlagene Aufsteiger auf dem heimischen Hessenberg. Und einmal mehr ließ sich unser SCB von einer derartigen Serie nicht einschüchtern. In einem hochklassigen Match setzte sich unsere Mannschaft am Ende mit 2-1 durch. Somit gelang unserer Mannschaft was noch keiner Mannschaft in dieser Saison gelungen war. Die selbsternannten Unbesiegbaren aus Westenholz wurden besiegt und unsere Elf schob sich selbst auf Tabellenrang drei vor.

26. Spieltag:
Einmal mehr entpuppte sich die Elf um Coach Wenzel als Serienbrecher. Leidtragender an diesem Spieltag der SV GW Anreppen. Bis zu diesem Spieltag hatte SV noch keine einzige Heimniederlage zu verzeichnen, nach dem Besuch des SCB und dem 2-1 Auswärtssieg gehörte auch diese Serie der Vergangenheit an.

In der Folge blieb unsere Mannschaft acht weitere Spiele ungeschlagen und musste sich erst am letzten Spieltag gegen den FC Nieheim wieder geschlagen geben. So konnte eine äußerst gelungene Spielzeit am Ende mit einem dritten Platz abgeschlossen werden (Torverhältnis 82:52). Pluspunkt der Mannschaft war einmal mehr die große Vielseitigkeit. Trotz zum Teil arger Verletzungsprobleme ließ sich die Mannschaft nie unterkriegen und entwickelte vielmehr eine starke Trotzreaktion.

Dass die Saison unter diesen Umständen derart erfolgreich verlief, ist der hervorragenden Mentalität und dem hohen Zusammenhalt des Teams geschuldet. An dieser Stelle auch ein riesen Dankeschön an alle Spieler, die sich während der Saison außerplanmäßig trotz „Ruhestand“ in den Dienst der Mannschaft stellten und so einen großen Teil zum Erfolg der Mannschaft beitrugen. Zu diesem sollte in dieser Saison auch unser Bomber Stefan Wübbeke beitragen. Mit insgesamt 32 Saisontoren avancierte er zum zweitbesten Torschützen der Bezirksliga. Mit zehn Assists wurde Raphael Winter bester Vorlagengeber in den internen Reihen.

Alle weiteren Einzelstatistiken gibts hier!

Nachdem die Mannschaft jetzt ein paar Wochen Ruhe genießen konnte, fällt am Dienstag der Startschuss für die Spielzeit 2017/2018. Wir dürfen gespannt sein! Das letzte Wort gebührt aber denjenigen von euch, die unsere Mannschaft zu Hause und auswärts so tatkräftig unterstützt haben, vielen Dank dafür!

Cookie Richtlinie
Wir nutzen Cookies, um eine Vielzahl von Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
OK