Mittwoch, den 27.11.2019 - 19:30 Uhr
Logo SC Borchen I SC Borchen
1:2
Logo SV Dringenberg SV Dringenberg

Zeitleiste

Tor
49.Minute
Jonas Koy Tor zum 1:2
Jonas Koy
2. Saisontor
Auswechslung
46. Minute
Jan Eikel J. Eikel Leon Markman
für
L. Markman
Auswechslung
46. Minute
Stefan Wübbeke S. Wübbeke Leon Markman
für
L. Markman
Auswechslung
46. Minute
Jan Eikel J. Eikel Lukas Meiss
für
L. Meiss
Auswechslung
46. Minute
Stefan Wübbeke S. Wübbeke Lukas Meiss
für
L. Meiss
Auswechslung
64. Minute
Rene Wedel R. Wedel Jonas Wegener
für
J. Wegener
Auswechslung
74. Minute
Sven Böttcher S. Böttcher Julian Ahlemeyer
für
J. Ahlemeyer
Tor
Tor
Gelbe Karte
Tor
Tor
Tor

Spielbericht

„Wir haben uns leider selbst geschlagen und bei drei Standard-Situationen ganz schlecht verteidigt. Dazu kommt eine mehr als unglückliche Schiedsrichter-Leistung. Gefühlt jede strittige Situation wurde gegen uns ausgelegt, was das Spiel stark beeinflusst hat. Dringenberg hat ihre Chancen gut genutzt und folgerichtig verdient gewonnen“, resümierte SCB-Trainer Max Franz.

Die Partie eröffnete Patrick Stiewe bereits nach sechs Minuten. Dringenberg machte es taktisch clever und verwaltete den Vorsprung geschickt. Borchen verzeichnete zwar mehr Ballbesitz, kam aber nicht zu großen Chancen. Nach 37 Minuten legte Philipp Hasse das 2:0 für die Gäste nach. „Es war der Plan, dass Borchen den Ball hat und wir die Fehler im Aufbauspiel bestrafen“, sagte SVD-Trainer Sven Schmidt. Und die Vorgaben setzten seine Akteure schon in Durchgang eins perfekt um.

Nach der Pause meldeten sich die Hausherren aber durch den 1:2-Anschlusstreffer von Jonas Koy zurück (49.). Fortan erhöhte der SCB den Druck und kam fast zum Ausgleich. Doch in dieser starken Phase schlugen die Blau-Gelben zum dritten Mal zu – erneut Hasse traf (57.). „Das 3:1 hat uns Sicherheit gegeben“, kommentierte Schmidt. Christoph Richter schlug in der 72. sowie 89. Minute jeweils nach einem Konter zu und machte den deutlichen Auswärtssieg perfekt.

Schmidt lobte seine personell angeschlagene Mannschaft nach dem Spiel in höchsten Tönen: „Ich bin echt stolz auf die Jungs. Wir waren gnadenlos effektiv und haben eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt. Es war klasse, welche Präsenz und Hingabe die Jungs an den Tag gelegt haben – sie haben alles in die Waagschale geworfen.“


Schiedsrichter: Christian Schäffer - Zuschauer: 70
Tore: 0:1 Patrick Stiewe (6.), 0:2 Philipp Hasse (37.), 1:2 Jonas Koy (49.), 1:3 Philipp Hasse (57.), 1:4 Christoph Richter (72.), 1:5 Christoph Richter (89.)

Quelle: FuPa.net
Cookie Richtlinie
Wir nutzen Cookies, um eine Vielzahl von Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
OK