Altenau Pokal bleibt bei der Jubiläums-Ausgabe in Borchen

Altenau Pokal bleibt bei der Jubiläums-Ausgabe in Borchen
Kategorien: 3.Herren, 2.Herren, 1.Herren

Die 10. Ausgabe des Altenau Pokals konnte der SC Borchen I nach einem spannenden Turnier für sich entscheiden. Damit wurde der Pokal von der Volksbank Elsen-Wewer-Borchen vom Vorjahressieger TSV Wewer wieder an den Hessenberg zurückgeholt! Etwa 400 Zuschauer verfolgten die zahlreichen Lokalderbys in der Sporthalle Gallihöhe. Zu der Jubiläumsausgabe war auch der FC Kirchhundem, eine Bekanntschaft aus dem letzten Trainingslager unserer Ersten, aus dem Sauerland angereist. Leider schieden die Sauerländer bereits in der Vorrunde aus, was die mitgereisten Fans aber nicht daran hinderte, weiter für kräftig Stimmung zu sorgen.
In der Gruppenphase konnten sich alle drei Borchener Herrenteams für das Viertelfinale qualifizieren. Die Erste marschierte ohne Niederlage und mit nur einem Gegentor äußerst souverän durch die Vorrunde. Borchens Amateure erreichten als Gruppenzweiter das Viertelfinale und die Dritte kam in der Gruppe C noch als drittplatzierter eine Runde weiter. Außerdem qualifizierten sich die SG Wewelsburg/Ahden, der SV Etteln, FC Dahl/Dörenhagen, VfL Lichtenau und der TSV Wewer für das Viertelfinale. 
Hier kam es dann zu dem Duell zweier Heimmannschaften, wobei sich SCB I als Favorit mit 4:1 klar gegen SCB II durchsetzte. Auch die Dritte verlor ihr Viertelfinale knapp mit 0:1 gegen den TSV Wewer, sodass nur noch eine Borchener Mannschaft im Rennen um den begehrten Altenau Pokal übrigblieb. In den anderen beiden Viertelfinals setzten sich die SG Wewelsburg/Ahden mit 5:4 nach Neunmeterschießen gegen den SV Etteln und der FC Dahl/Dörenhagen mit einem 3:1 gegen VfL Lichtenau durch.
Somit hieß es dann im Halbfinale SC Borchen I gegen SG Wewelsburg/Ahden und TSV Wewer gegen FC Dahl/Dörenhagen. Das erste Halbfinale gewann unsere Erste mit 3:1 und zog somit souverän in das große Finale ein. Nach einem 3:2-Sieg im 2. Halbfinale stand dann auch der FC Dahl/Dörenhagen als Endspielgegner fest.
Vor dem mit Spannung erwarteten Finale kam es noch im Spiel um Platz drei zum Duell SG Wewelsburg/Ahden gegen TSV Wewer. Hier konnte sich der TSV Wewer nach dem Triumph im letzten Jahr mit einem 3:2 den dritten Platz sichern.
Im Finale wollte unsere Erste die Finalniederlage aus dem letzten Jahr vergessen machen und unbedingt den Altenau Pokal zurückerobern. Und das gelang der Mannschaft auch in beeindruckender Manier: Mit großem Willen und einer geschlossenen Mannschaftsleistung drehte die Erste einen frühen Rückstand und besiegte den FC Dahl/Dörenhagen denkbar knapp mit 2:1. Denn das entscheidende Tor erzielte Rostand Kemadjou erst in buchstäblicher letzter Sekunde! Danach kannte der Jubel keine Grenzen mehr und der Turniersieg wurde ausgiebig gefeiert. Das war übrigens bereits der 5. Sieg der Ersten bei der 10. Ausgabe des Altenau Pokals. Herzlichen Glückwunsch zu dieser klasse Leistung!
Die Torjägerkanone ging in diesem Jahr gleich an vier Akteure. Michael Ngoro (SC Borchen I), Steffen Koch (FC Dahl/Dörenhagen), Marvin Roßkamp (SG Weweslburg/Ahden) und Marcel Wenkemann (TSV Wewer) hatten am Ende jeweils fünf Turniertreffer auf dem Konto.
Der SC Borchen bedankt sich bei allen Teilnehmern für ein klasse Turnier auf hohem Niveau. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!
 

Statistiken und Fotos zum Altenau Pokal



Cookie Richtlinie
Wir nutzen Cookies, um eine Vielzahl von Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
OK